Allrounder

0
1505

Mit der neuen Rogue-Serie hat Napoleon heuer eine Produktlinie auf den Markt gebracht, die Goodies aus dem Premium-Segment zu sehr leistbaren Preisen offeriert. Das beginnt schon bei der satt schließenden Haube und reicht über die Jetfire-Zündung bis zu den markanten Grillrosten aus Gusseisen oder Edelstahl. Um € 699,- für den R425 mit drei Brennern geht es los und reicht bis zu den € 1.149,- der schwarz emaillierten „Adi Matzek“-Edition mit Sizzle-Zone samt Windschutzblech – die dann sogar noch die Abdeckhaube, einen Gasgutschein und ein Grillbuch beinhalten. Bekanntlich ist der Grillweltmeister ja Testimonial der kanadischen Marke und hat sich aus dem Baukasten der Range seinen Wunschgrill zusammengestellt, der zum Zeitpunkt unseres Tests allerdings noch nicht verfügbar war.
Wir haben uns daher den sehr ähnlichen, ebenfalls schwarz emaillierten R425SB (€ 799,-) angesehen, der statt der Sizzle-Zone allerdings nur über einen Seitenkocher verfügt. Von Format, Ausstattung und der Optik her ist er dem Spirit E-320 von Weber recht ähnlich, bietet aber mehr Grillfläche. Materialien und Funktion sind solide, Bedienung und Wartung bewusst einfach gehalten. So ist der Geräteunterbau nach hinten offen, dort kann man auch die Fettauffangschale entnehmen und leeren. Nach vorne gibt es natürlich eine Türe zum einfachen Wechsel der Gasflasche. Mit einer Gesamtleistung von 15,6 kW (davon 12,6 kW für die drei Hauptbrenner aus Edelstahl) bietet der neue Napoleon viel Kraft, kann aber auch gut herunterreguliert werden, wenn man etwa indirekt „low & slow“ grillen möchte, wie wir uns überzeugen konnten. Die Haube ist hoch genug für vernünftiges Spießgrillen, das Set dafür gibts als Zubehör.

Fazit: Ein sehr vielseitiger und solider Qualitätsgrill mit attraktivem Preis-Leistungs-Verhältnis.