Der Grillschulatlas

ES HAT SICH HERUMGESPROCHEN: WER SICH AUSKENNT, HAT MEHR VOM GRILLEN. BEREITS RUND 50.000 TEILNEHMER ABSOLVIEREN IN ÖSTERREICH JÄHRLICH EINEN GRILLKURS, TENDENZ STARK STEIGEND. IST DOCH SO EIN KURS NICHT NUR UNTERHALTSAM UND EIN KULINARISCHES ERLEBNIS, SONDERN VON NACHHALTIGER POSITIVER AUSWIRKUNG AUF DIE PERFORMANCE AM ROST.

0
1066

Johann Stabauer, Grilldoyen und Fleischexperte, hat sich in Österreichs Grillschulen mit dem AMA Grillclub-Logo umgesehen und sie nach dessen Kriterien detailliert bewertet. Die besten 16 dieser „Tour BBQ“ stellt Ihnen Willy Zwerger auf den folgenden Seiten und auf grillzeit.at in alphabetischer Reihenfolge näher vor.

Basis der Prüfung durch Hans Stabauer war der Kriterienkatalog für AMA GRILLCLUB geprüfte Grillschulen, der unter anderem folgende Ansprüche an die Kurs-Locations und Grilltrainer umfasst:

● eigener Seminarraum. Das Platzangebot muss der maximalen,
ausgewiesenen Teilnehmerzahl entsprechen.
● ausreichend große und entsprechend ausgestattete Vorbereitungsküche.
● befestigte Fläche für die Aufstellung der Grillgeräte und ausreichend Platz für die Kursteilnehmer. Pro Teilnehmer sind mindestens zwei Quadratmeter Freifläche vorzusehen.
● optionaler Regenschutz (Überdachung, Zelt) für sämtliche Teilnehmer.
● ausreichende Sicherheitsausstattung.
● Haftpflichtversicherung