Brasilianisches Bierhendl

    0
    2241

    Im Gegensatz zu den landläufigen Vorstellungen ist die brasilianisch Küche bei weitem nicht so würzig und scharf, wie man annehmen möchte. Mehr Käse als Chili sozusagen. Sie hat einen gewissen Hang zur Üppigkeit, aber unverkennbar auch europäische Wurzeln, was unsereiner geschmacklich durchaus entgegenkommt.
    Die brasilianische Grillküche wird natürlich vom „Churrasco“ beherrscht. Aus Gründen seiner Dimensionen und Grilltechniken haben wir uns aber diesmal hier auf eher kleinformatige Spezialitiäten beschränkt.

    Dieses Rezept hat internationale Qualitäten. Denn das solcherart marinierte Geflügelfleisch bleibt so standhaft saftig, dass es auch bei relativ großer Hitze am Grill zubereitet und später lange warm gehalten werden kann, ohne auch nur im geringsten trocken zu geraten. Und geschmacklich macht sich das Bier angenehm dezent, aber dennoch sehr typisch bemerkbar. Wir empfehlen eines mit nicht allzu starker Hopfennote, der Alkoholgrad ist weniger wichtig.

    Menüart Hauptgang

    Anleitungen

    1. Das Bier mit den Gewürzen in einer Schüssel durchmixen, den Knoblauch, das Lorbeerblatt und die Zwiebel danach dazu geben.
    2. Das Huhn in große Stücke zerteilen und in die Schüssel mit der Marinade legen, die abgedeckt in den Kühlschrank kommt.
    3. Mindestens 24 Stunden ziehen lassen, dabei das Fleisch ein-/zweimal wenden.
    4. Danach die Hühnerteile herausnehmen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.
    5. Etwas einölen und mit Salz bestreuen.
    6. Indirekt – also nicht direkt über der Glut – etwa 30 bis 40 Minuten grillen, bis die Haut braun und knusprig ist, dabei öfters wenden.