Currywurst

    0
    1916

    Geht schnell – muss aber nicht. Das Praktische an den vielen, neuen Grillwürsteln und Grillern für die Zubereitung auf dem Rost ist A deren einfache Zubereitung und B ihr kulinarisches Multitalent. Sie eignen sich nicht nur als erster, schneller Gang des Grillmenüs, wenn die Verwandtschaft allmählich schon hungrig und entsprechend lästig wird, sondern auch als Hauptact mit Begleitmusik. Sofern man sich beizeiten um die passenden Beilagen bemüht hat. Wir haben einige der Neuerscheinungen im Supermarktregal auf den Redaktions-Rost gelegt und für Sie in Szene gesetzt. Und zwar so, wie wir das selbst am liebsten zubereiten und essen.

    Zutaten

    Anleitungen

    1. Sämtliche Zutaten in einem Topf verrühren und kurz durchkochen, damit sich alle Gewürze entfalten können.
    2. Dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen (kann im Schraubglas auch einige Tage im Kühlschrank verbringen).
    3. Eine Orange mit dem Messer schälen und die Filets aus den Spalten schneiden.
    4. Die Hälfte davon grob hacken und in die erkaltete Sauce rühren, die Sauce mit etwas Orangensaft auf die gewünschte Konsistenz bringen.
    5. Die Currywurst knusprig grillen, schneiden, mit der Sauce übergießen und mit den restlichen Orangenfi lets garnieren.
    6. Zum Schluss eine Prise Garam Masala darüberstreuen.