Portobellos mit Käse und Bröseln

    0
    1296

    Grillen ist ein Geduldsspiel. Und wer nicht warten kann, der hat schon verloren. Deswegen sind dringend kleine Happen als „Starter“ zu empfehlen, die Ihnen die hungrige Meute lange genug vom Hals halten. Denn nur allzu oft wird schon gegrillt, bevor die Glut der Kohle passt. Und dann meist auch noch viel heißer und schneller, als es der Sache gut tut. Denn alle haben schließlich Kohldampf und die Aussicht auf ein, zwei Stunden Wartezeit führt unweigerlich zur Meuterei. Da hilft nur zweierlei: Entweder früh genug anzufangen, oder am Grill ein paar „Starter“ mitlaufen zu lassen, um die Wartezeit zu verkürzen. Im Idealfall haben Sie beides vorbereitet. Hier ein Rezept zu Portobellos mit Käse und Bröseln.
    „Portobellos“ sind nichts anderes als sehr große Champignons, von denen vorzugsweise der Hut Verwendung findet, der unterschiedlich gefüllt werden kann.

    Menüart Vorspeise
    Portionen 6

    Zutaten

    Anleitungen

    1. Mit einem Löffel werden zunächst die Lamellen aus dem Hut gekratzt und die Pilzköpfe mit feuchtem Küchenkrepp abgewischt.
    2. Dann gehts für unser Rezept eine halbe Stunde in eine Marinade aus Olivenöl, Balsamico, Sojasauce und Salz.
    3. Währenddessen werden die Semmelbrösel mit der Butter und einer Prise Salz leicht angeröstet, dann mit dem gehackten Rosmarin vermischt.
    4. Als nächstes wird der Parmesan mit dem Sparschäler zu Flocken gehobelt.
    5. Die Portobellos mit der Lamellenseite nach unten auf der Grillplatte bzw. einer Alutasse platzieren und bei mittlerer Hitze 5 Minuten indirekt grillen.
    6. Dann umdrehen und mit dem gehobelten Käse füllen, darauf die Brösel streuen.
    7. Weiter 5 Minuten indirekt grillen und vor dem Servieren noch mit der gehackt Petersilie bestreuen.