Vinegar and Pepper Chicken

    0
    1111

    Ein wahrhaft ungewöhnliches Rezept – weil wahrhaft köstlich! Essig und Salz passen ohnedies hervorragend zum Huhn, weil sie dem Geflügel so richtig „Pepp“ verleihen. Aber dieses von mir speziell modifizierte Rezept aus dem östlichen North Carolina ist der wahre Oberknaller!
    Das Huhn wird nämlich mit einem Schwamm gefüllt, den man vorher in einer würzigen Essig-Kräutermarinade getränkt hat. Während des sehr langen Garprozesses wird das Huhn also doppelt gewürzt – außen mit einem Mopp und innen vom Schwamm (es funktioniert übrigens nur mit einem Naturschwamm, weil nur dieser genügend Flüssigkeit aufnehmen kann), der langsam sein Geheimnis preisgibt und damit dem Fleisch eine besondere Note verleiht! Genial!

    Zutaten

    Marinade und „Inject“:
    Mopp:

    Anleitungen

    Marinade
    1. Für die Marinade und den Inject alle Zutaten in einem Topf vermischen, aufkochen lassen, vom Herd nehmen und abkühlen.
    2. Danach durch ein feines Sieb oder besser noch durch einen Kaffeefi lter oder ein feines Küchentuch seihen und mit einer Marinadenspritze an mehreren Stellen in das Fleisch des Huhns (vor allem die Brust und die Oberschenkel) spritzen.
    3. Das Huhn innen und außen mit der Marinade gründlich einreiben, danach mit grobem Salz.
    4. In einen Plastikbeutel geben und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
    Mopp
    1. Für den Mopp alle Zutaten in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen und 1 Stunde ziehen lassen.
    2. Danach abseihen – mit Salz abschmecken.
    Huhn
    1. Smoker bzw. Griller auf 110 Grad vorheizen.
    2. Das Huhn aus dem Plastikbeutel nehmen und gründlich waschen. Den Schwamm möglichst intensiv mit dem Mopp tränken und anschließend in die Bauchhöhle vom Huhn stopfen.
    3. Die Öffnung mit zwei bis 3 Zahnstochern verschließen bzw. mit Küchengarn vernähen.
    4. Das Huhn mit der Bauchseite nach unten in den Smoker oder Kugelgrill legen und 2,5 Stunden smoken – alle 20 bis 30 Minuten mit Mopp bestreichen.
    5. Danach das Huhn wenden und auch auf der Rückenseite 2,5 Stunden smoken und dabei ständig „moppen“ (wer mag, kann nach der Hälfte der Garzeit das Huhn öffnen und noch etwas Marinade hineinträufeln, das muss aber nicht sein).
    6. Das fertige Huhn aus dem Smoker nehmen und auf einer Platte in vier oder acht Teile zerlegen, mit dem Pfeffer-Salz-Gemisch bestreuen und evtl. mit dem restlichen Mopp beträufelt auftischen.
    7. Wer mag, kann auch noch zerlassene Butter darüber geben.

    Rezept Hinweise

    Beilagen: Dazu isst man kandierte Süßkartoffeln (4 große geschälte Süßkartoffeln in einer Mischung aus 500 ml Wasser, 250–300 g Rohrzucker, 4 EL Butter und etwas Salz zugedeckt bei leichter Hitze ca. 35–40 Minuten garen, bis sie sehr weich sind) oder einen weißen Bohnensalat und Buttermilchbrötchen.

    Hinweis: Wenn kein Schwamm zur Verfügung steht, kann man das Rezept auch mit einer großen Orange (oder Grapefruit) zubereiten, die zuerst auf dem Tisch unter Druck gerollt, mit einer Stricknadel mehrmals eingestochen und anschließend in das Huhn gestopft wird – in diesem Fall aber Zitronensaft statt Apfelessig nehmen.